Resilienz

Die Fähigkeit, Krisen als Chancen zu sehen

Resilienz heisst Widerstandsfähigkeit.

Dieser Begriff kommt aus der Materialforschung. Resilienz beschreibt die Fähigkeit eines Materials nach einer Fremdeinwirkung, in wie weit es in seinen ursprünglichen Zustand zurück kehren kann.

Was heisst das auf uns  Menschen übertragen?

Unsere Resilienzfähigkeit lässt sich beschreiben und auch erforschen , in wie weit wir fähig sind, mit Krisen und Herausforderungen im Leben umzugehen.

Jeder Mensch reagiert auf Herausforderungen im Leben anders. Der eine bewältigt Krisen besser als der andere.

Was für den einen Menschen eine Katastrophe ist, ist für den anderen noch lange keine.

​​

Es gibt verschiedene Resilienzfaktoren, die bei jedem unterschiedlich stark ausgeprägt sind.

Wir bringen eine angeborene Grundstabilität im Leben mit, die in unserer genetischen Disposition angelegt ist.

Unsere frühen Bindungen und späteren Beziehungen prägen uns, genauso wie die Erlebnisse, und Erfahrungen in unserer Vita.

Aber wir sind darauf nicht festgelegt. Es ist uns bis ins hohe Alter möglich, neue Erfahrungen zu machen und uns zu verändern.

Es ist gut für uns zu wissen, was unsere Stärken sind, welche Resilienzfaktoren unsere Krisenmanager sind und wie wir sie einsetzen können.

Genauso gut und auch möglich ist es, weniger ausgeprägte Resilienzfaktoren zu fördern und zu trainieren.

Möchten Sie Ihrie  Resilienzfähigkeit steigern, dann kann ich Sie im Einzelcoaching dabei unterstützen.

Oder Sie arbeiten für sich zuhause mit dem E-Learning  Resilienz- Programm LOOVANZ

L- Lösungorientierung

O - Optimismus

O - Opferrolle verlassen

V - Verantwortung übernehmen

A- Akzeptanz

N- Netzwerke aktivieren

Z- Zukunftsorientierung
 

Ein 10 Wochen-Resilienztraining ist für 2018 in Planung.

Wollen Sie Ihre Resilienzfähigkeit einmal testen?

 


 

Wie resilient sind Sie?

  • Halten Sie Krisen für überwindbar?
     

  • Sind Sie überwiegend positiv gestimmt?
     

  • Haben Sie tragfähige Beziehungen und können auch Hilfe annehmen?
     

  • Empfinden Sie Veränderungen nicht als Bedrohung, sondern als elementaren Bestandteil persönlichen Wachstums?
     

  • Können Sie sich eigenen Zielen zuwenden und sind dabei entscheidungsfreudig?
     

  • Verfügen Sie über Selbstreflexionsfähigkeit?
     

  • Können Sie sich selbst und Ihre Emotionen beobachten und verändern?
     

  • Verfügen Sie über ein positives Selbstbild und ein gutes Maß an Selbstvertrauen?
     

  • Achten Sie auf sich selbst?
     

  • Sind Sie neugierig und probieren gerne etwas Neues aus?
     

  • Stellen Sie Fragen und interessieren sich für Zusammenhänge?


    Beantworten Sie sich die Fragen und schätzen Sie sich selbst
    auf einer Skala von 0-10 ein.

    Möchten Sie einen ausführlicheren Test machen?
    Hier ist ein Test zum Downloaden